Volleyball-Weihnachtsturnier 2018

Am Mittwoch vor Weihnachten war es wieder so weit: Etwa 140 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 bis 12 lieferten sich beim alljährlichen Volleyballturnier spannende Spiele. Die 16 Teams spielten zunächst in Vierergruppen um den Einzug in die Finalrunde. Doch auch die Dritt- und Viertplatzierten hatten noch drei weitere Spiele, um die einzelnen Plätze auszuspielen. Schön war zu sehen, dass es vorwiegend um den Spaß am Volleyball ging, der für die zahlreichen Zuschauer deutlich wahrzunehmen war. So herrschte in den beiden Hallen eine tolle Atmosphäre. Die Erstplatzierten der Vorrunde spielten auf einem beeindruckenden Niveau um den Einzug in das Finale. Im Halbfinale musste sich mit den „Hallenstauballergikern“ das letzte Zehntklassteam denkbar knapp geschlagen geben. Sie verloren 13:14 gegen „ein Pferdl“. Im zweiten Halbfinale hatte sich das „Sportadditum Q12“ gegen „SDSA“ durchgesetzt, so dass es im Finale zur Begegnung Sportadditum Q12 gegen „ein Pferdl“ kam. Im Gegensatz zu den übrigen Spielen, die jeweils acht Minuten dauerten, ging es hier darum, zwei Sätze zu gewinnen. In einem spannenden Duell setzte sich das Sportadditum Q12 mit 2:0 durch. Im kleinen Finale gewann SDSA gegen die Hallenstauballergiker. Somit gingen die ersten drei Plätze an Mannschaften, die zum größten Teil aus Schülerinnen und Schülern der beiden Sportaddita bestanden. Sie durften die Urkunden und Preise bei der Siegerehrung von Herrn Neunhoeffer entgegennehmen. Die Additumsschüler der Jahrgangsstufen 11 und 12 brachten sich neben der eigenen Teilnahme auch als Schiedsrichter in das Turnier ein und leisteten so einen großen Beitrag zum reibungslosen Ablauf des Turniers. Ihnen sowie den Schulsanitätern, die zum Glück nicht allzu häufig zum Einsatz kamen, gilt der Dank der Sportfachschaft.
Bericht: S. Heer
Fotos: T. Rath