Geschichte

Schulplatzmiete

Auch in diesem Schuljahr besteht für Schülerinnen und Schüler ab der 9. Jahrgangsstufe wieder die Möglichkeit an dem Schulabonnement des Nürnberger Staatstheaters teilzunehmen. Es umfasst fünf Vorstellungen. Die Preise pro Karte betragen für Schauspiel und Opernhaus je 9,50 Euro (Zugticket nach Nürnberg ist im Preis enthalten).

mehr... über Schulplatzmiete>

Flotte Fragen in der Frankenschau

Die Radiogruppe des PPG in der Frankenschau. 

Der Beitrag, der am 19. Mai 2019 ausgestrahlt wurde, widmete sich dem Medienkompetenzprojekten vom BR  in Franken. Die Radiogruppe des PPG durfte das Projekt "TurnOn" vorstellen.

Der Beitrag ist in der Mediathek zu sehen.

  mehr... über Flotte Fragen in der Frankenschau

Wir alle sind Kinder einer Erde

Litoměřice – ob es einem der 20 Schülerinnen/Schüler gelang, den Namen der tschechischen Stadt korrekt auszusprechen, ist mehr als fraglich, sicher aber ist: Die vier Tage in der Stadt, die etwa 60 km nordwestlichen von Prag liegt, waren sehr erlebnisreich.

Etwa 24.000 Menschen leben in der Stadt an der Elbe. Der Stadtkern ist denkmalgeschützt, geprägt wird das Stadtbild vom St.-Stephans-Dom und dem Kelchhaus (Salzamt) mit dem Hussitenkelch auf dem Dach.

Ein Jahr nachdem die tschechische Gruppe zum ersten Mal in Hersbruck war, fand jetzt der Gegenbesuch statt. mehr... über Wir alle sind Kinder einer Erde

Geschenke aus Mława

Seit September 2018 arbeitet die Klasse 5b gemeinsam mit einer Schule aus der Türkei, aus Kroatien und dem Liceum aus Mława zu dem Thema Freundsch@ften über Grenzen. mehr... über Geschenke aus Mława

Besuch der KZ-Gedenkstätte Dachau

Gemeinsam mit Lehramtstudierenden der FAU Erlangen-Nürnberg fuhr die Klasse 9d zur KZ-Gedenkstätte Dachau. Seit mehreren Jahren besteht eine Kooperation zwischen dem Lehrstuhl für Geschichtsdidaktik (Nadja Bennewitz) und dem Paul-Pfinzing-Gymasium. Hierbei begleiten und betreuen die Lehramtsstudierenden die Schülerinnen und Schüler. In diesem Rahmen fand bereits zweimal eine Exkursion nach Prag statt. mehr... über Besuch der KZ-Gedenkstätte Dachau

"Because I was a SS-Aufseherin"

Bereits zum dritten Mal fand in der Eingangshalle des Paul-Pfinzing-Gymnasiums der Multimediavortrag „Because I was a SS-Aufseherin - Täterinnen im Nationalsozialismus“ statt. Interessiert und bewegt hörten die Schülerinnen und Schüler der 9. mehr... über "Because I was a SS-Aufseherin"

Ein Todeszug in die Freiheit

Eine Hochachtung verdient die Geschichte, die 1945 im tschechischen Leitmeritz ihren Anfang und in Velesin ein den Umständen entsprechend glückliches Ende fand. Dabei gelang es den Einwohnern des heutigen Tschechiens, mehrere 1000 KZ-Häftlinge zu retten. Die Besonderheit: Es entstanden Filmaufnahmen und viele Fotografien, die Thomas Muggenthaler und Andrea Mocellin in einem beeindruckenden Film verarbeitet haben. Dieser war Ende November im Paul-Pfinzing-Gymnasium zu sehen. mehr... über Ein Todeszug in die Freiheit

Filmvorführung »Todeszug in die Freiheit« in Hersbruck

29. November 2018, 19 Uhr, Paul-Pfinzing-Gymnasium Hersbruck. Im Anschluß Gespräch mit Autor Thomas Muggenthaler und Dr. Matthias Rittner, KZ-Gedenkstätte Flossenbürg

Ein KZ-Transport in den letzten Kriegstagen. Die SS setzt einen Transport mit 4000 Häftlingen vom Flossenbürger Außenlager Leitmeritz in Bewegung. Das Ziel ist das KZ Mauthausen. In Roztoky kurz vor Prag muss der Zug stehen bleiben. Tschechen bringen Essen an den Bahnhof, verhelfen 300 Häftlingen zur Flucht und richten ein Notlazarett ein. Sie filmen und fotografieren das Geschehen einmalige Aufnahmen. mehr... über Filmvorführung »Todeszug in die Freiheit« in Hersbruck

Theater-Abo

Auch in diesem Schuljahr besteht für Schüler ab der 9. Jahrgangsstufe wieder die Möglichkeit an dem Schulabonnement des Nürnberger Staatstheaters teilzunehmen. Es umfasst fünf Vorstellungen. Die Preise pro Karte betragen für Schauspiel und Opernhaus je 9,50 Euro (Zugticket nach Nürnberg ist im Preis enthalten). mehr... über Theater-Abo

Prag

Geschichte hautnah am Ort des Geschehens erleben! Unter diesem Motto ging es für die 29 Schülerinnen und Schüler der Klasse 9a des Paul-Pfinzing-Gymnasiums Hersbruck zusammen mit sieben Studierenden der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg nach Prag, in die goldene Stadt am Ufer der Moldau. Begleitet wurde die Gruppe von der Deutschlehrerin Barbara Raub, dem Schuldirektor Klaus Neunhoeffer und der Universitätsdozentin Nadja Bennewitz vom Lehrstuhl Didaktik der Geschichte, die die Kooperation zwischen Schule und Universität ins Leben gerufen hat. mehr... über Prag

Seiten